Grundbesitzer in Rodleben, um 1879

Quelle: Statistisches Handbuch der Landwirthschaft und Geographisches Ortslexikon vom Herzogthum Anhalt. Bearb. von Mor. Starke. Verlag von E. M. Starke, Leipzig 1879, S. 175. (WorldCat)

Rodleben

Kirchdorf, 12 Kilom. südöstlich von Zerbst, mit 210 Einw., Amtsgericht, Parochie, Standesamt, Schulinspection und Post: Roßlau

Ortsschulze: Heinrich Baake
Schule: L. Bölkerling, Lehrer

Grundbesitzer

Baake, Heinrich, 73,36 Hektar
Wöpe, Joh. Christian, 60,36 Hektar
Krüger, Frdr. Andr., Wwe., 45,96 Hektar
Krüger, Martin, 45,29 Hektar
Braunsdorf, Martin, 33,10 Hektar
Schulze, Joh. Andr., Wwe., 30,31 Hektar
Müller, Christoph, 29,71 Hektar
Wollschläger, Joh. Friedr., 26,30 Hektar
Bergholz, Andreas, 24,51 Hektar
Moritz, Christian, 23,80 Hektar
Braunsdorf, Andreas, 20,53 Hektar
Friedrich, Carl 16,31 Hektar
Ritter, Joh. Chph.[sic!, entsprich „Christoph“], 16,22 Hektar
Schulze, Chian [sic!, entspricht „Christian“], 16,20 Hektar
Ritter, Joh. Chian, 15,00 Hektar
Heenemann, August, 9,65 Hektar
Braunsdorf, Joh. Chph. Aug., 5,53 Hektar

Gastwirth: Gustav Scheuer.
Restaurateur: Friedrich Teichelmann
Materialwaarenhändler: Gustav Scheuer, Friedrich Teichelmann

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s