Die Kirchenbücher zu Mühlstedt

Auszug aus dem Mühlstedter Kirchenbuch von 1755

Auszug aus dem Mühlstedter Kirchenbuch von 1755

Kirchenbücher für Mühlstedt1 sind seit 1660 nachgewiesen. Lücken bestehen über größere Zeiträume bei den Hochzeiten (1666–1680 sowie 1689–1730).2 Ob es frühere Kirchenbücher gab, die etwa durch Einwirkungen des Dreißigjährigen Kriegs verloren gingen, ist mir nicht bekannt. In der Umgegend sind teilweise Kirchenbücher seit dem Beginn des 17. Jahrhunderts nachgewiesen.

Die Einträge bis 1816 wurden 1936 von Dr. Walter Schmidt, Pastor in Mühlstedt von 1902 bis 19243, in einem Register zusammengestellt. Die Aufzeichnungen nach 1816 enthalten teilweise zeitgenössische Register. In der als Vierthalter-Kartei bekannten Verkartung anhaltischer Kirchenbücher ist Mühlstedt nicht enthalten.

Die Kirchenbücher sind nicht verfilmt, sie können für den Zeitraum bis 1871 ebenso wie die dazugehörigen Register im Landeskirchlichen Archiv in Dessau eingesehen werden. Im Rahmen meiner beschränkten Aufzeichnungen aus diesen Kirchenbüchern sind bei Interesse ggf. Auskünfte möglich.


  1. Mühlstedt im Genealogischen Ortsverzeichnis (GOV) 
  2. Reinhold Specht: Das Land Anhalt II (Kreis Zerbst). In: Friedrich Wecken (Hrsg.): Familiengeschichtlicher Wegweiser durch Stadt und Land. Verlag Degener und Co., Leipzig 1937, S. 53f. (WorldCat
  3. Hermann Graf: Anhaltisches Pfarrerbuch. Die evangelischen Pfarrer seit der Reformation. Landeskirchenrat der Evangelischen Landeskirche Anhalts, Dessau 1996. (WorldCat
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s